Startseite/Progamm  Vollbild (URL)

 

Heinrich-Schütz-Kantorei Frankfurt/M.

(Quellen: Infoblatt Januar 2002 u.a.)

 

Die Kantorei

Übergemeindlicher Chor an der Alten Nikolaikirche am Römerberg in Frankfurt/M., Leitung: Karin Baumann. Gegründet 1972 von Horst Christoph Diehl. Er führte als Kantor der Paulsgemeinde deren kleinen Chor und seinen seit 1966 nur projektbezogen singenden Heinrich-Schütz-Kreis zur regelmäßig wirkenden Kantorei zusammen.
Benannt nach Dresdens Hofkapellmeister Heinrich Schütz, 1585-1672, dem frühesten Meister, der theoretisch und praktisch für vielfältige Musikpflege anregend geworden ist.

Die Kantorin

Karin Baumann, 1964 geboren, studierte unter anderem in Frankfurt am Main und ist Leiterin weiterer Chöre.

Die Mitglieder

Jüngere und ältere Menschen, alle vielseitig interessiert und engagiert, mit und ohne Notenkenntnis und Stimmbildung: Vom-Blatt-Singende und Übende, Kirchenmitglieder, Konfessionslose, Selbständige, Angestellte, Lehrer, Studenten, Schüler, aus Frankfurt und Umkreis...
Die Besetzung reicht je nach Anlaß und Programm von kleinem Ensemble über normal ca. 50 Sängerinnen und Sänger bis zu größerer Konzertformation (projektbezogen).
Professionelle Mitwirkende: "Frankfurter Sinfoniker" oder Ensembles mit historischen Instrumenten; meist junge Solisten, z.T. mit "spektakulärer" Karriere (Soprane Sybilla Rubens, Ruth Ziesak, Tenöre Markus Brutscher, Adalbert Kraus, Gerd Türk, Christoph Prégardien, Bass Stephan Schreckenberger).
Größere Werke z.T. in größeren Kirchen, auch auswärts (z.B. im Kloster Eberbach Haydns Jahreszeiten, in Lyon Bachs Oster- und Himmelfahrts-Oratorium); gelegentlich Funk-, Fernseh-Aufnahmen/Übertragungen.

Die Programme

Gesungen werden Motetten, Kantaten, Oratorien verschiedenster Stilarten: berühmte Werke von Bach, Händel, Haydn, Mozart, Mendelssohn, dazu Raritäten, Alt-Frankfurts Musikdirektoren - etwa der ehemaligen Barfüßerkirche (Vorgängerbau der Paulskirche): Johann Andreas Herbst (*1588 Nürnberg, +1666 Frankfurt/M.), Georg Philipp Telemann (*1681 Magdeburg, 1712 - 1721 Frankfurt/M., 1721 nach Hamburg, +1767), Johann Balthasar König (*1691 Waltershausen/Thüringen, 1703 nach Frankfurt/M., +1758).

Spezielle Raritäten

Cavalieri         Rappresentazione  1968, 1998 (halbszenisch)
Händel            Saul  2000,  Solomon  2001
Mozart            Betulia liberata  1974;  Davide penitente  1990, 1993
Cherubini         Messe solennelle  1969, 1984
Beethoven         Christus am Ölberge  1970
E.T.A. Hoffmann   Miserere  1976
C.M.v. Weber      Jubelmesse  1976
Mendelssohn       Lobgesang-Sinfonie  1983
Liszt             Sinfonischer 13. Psalm  1971, 1979
Britten           St. Nicolas, 1993 (in der Nikolai-Kirche...)
Honegger          König David  2000
Resonanz

In der kleinen Kirche mit hervorragender Akustik sind Zuhörende "ganz nah dabei", fühlen sich "persönlich angesprochen". Eine zufällig gekommene Hörerin nach einer Mozart-Messe: "Ich wußte gar nicht, daß es so etwas Schönes gibt!"
Musikkenner vor Bachs Matthäuspassion: "Dies doppelchörige Werk in der kleinen Kirche?" Danach: "Geradezu neu erlebt!"
Junge Leute schwärmten: Kult-Konzert, die Fans des Chors: "Schütz"-Kantorei soll sich umbenennen in "Bach"-Chor ...
Letzte Erfahrungen: Händels Solomon November 2001, früh ausverkauft, Werk und Interpretation erfuhren größte Begeisterung.
2002 und 2003 gab es gelungene Unternehmungen und Aufführungen, u. a.:

Schütz:     Der Kleine Heinrich-Schütz-Zyklus zum 330. Todestag (7 Worte, Auferstehungshistorie, mehrchörige Werke, Musikalische Exequien, Weihnachtshistorie)
Bach: Matthäuspassion, Weihnachtsoratorium
Händel: Der Messias

Fazit

Wenn auch "Laien-Chöre" derzeit auf gewissen "Seiten" von vornherein abqualifiziert werden: Es kann viel Wunderbares erlebt und vermittelt werden! Jeder Einsatz lohnt sich!

Herzliche Einladung also

- zum Zuhören: Gottesdienste, Konzerte, Aufnahmen;
- zum Fördern: Spenden, einmalig oder im Freundeskreis;
- zum Mitwirken:   Chorsingen, Gemeindesingen
Einzelheiten besprechen wir gerne persönlich!
 
Probe: donnerstags, 20.00 - 22.00 Uhr, Gemeindehaus


Erhältliche Aufnahmen der Heinrich-Schütz-Kantorei Frankfurt/M.

MC 1984   (1 €) Alt-Frankfurter Kantaten
CD  1996 (5 €)   Telemann: Frankfurter Weihnachtsoratorium
(Näheres siehe Aufnahmen)
Weitere CDs auf Anfrage

Unsere "Info-Blätter"
in der Kirche ausliegend, auf Wunsch gern Zusendung
Infoblatt "Musik in der Alten Nikolaikirche"
Infoblatt "Die Heinrich-Schütz-Kantorei Frankfurt/M."
Infoblatt "Die Orgel der Alten Nikolaikirche"
Infoblatt "CD-Aufnahmen aus der Alten Nikolaikirche"
Infoblatt Veranstaltungen "Musik in der ANK" (stets aktuell)
u.a.


Ev.-luth. St. Paulsgemeinde Frankfurt/M.
Saalgasse 17, 60311 Frankfurt/M.; Fax (069) 13379595
Kantorin: Karin Baumann / Dr. Christian Baumann

Spenden-Konto "Freundeskreis Musik Alte Nikolaikirche"
IBAN: DE37 5001 0060 0022 5556 04
www.Paulsgemeinde.de

www.MusikAltNikolai.de


Horst Christoph Diehl: 12.6.2001, Januar 2002; Karin Baumann, Christian Baumann: 21.10.2003
Redaktion/Internet-Umsetzung: Diethelm Paulussen, Stand: 25.9.2015

 
Startseite/Progamm  Nach oben




Auch das ist vielleicht einen Besuch wert: www.MusicaSacraOnline.de

Textur (= Hintergrund): Textures Unlimited